Passports Stamps

About Me

Hej! Ich bin Jörg

Lebensliebhaber, Entdecker, Nachdenker, Ausprobierer… 

Diese Seite entstand ursprünglich im frühen Zeitalter des Internets, um Momente des Reisens festzuhalten. Für Familie, Freunde und Bekannte. Und mich. Mit dem Ziel, die Rundmails zu ersetzen. Momente in Wörtern auszudrücken und in Bildern zu zeigen. Modern und manchmal auch künstlerisch.

Aber über die Jahre wurde das Leben die Reise. Und damit soll diese Seite nicht nur dem Erkunden von Orten gerecht werden, sondern Lebensmomente festhalten. Mal mehr aktiv, mal weniger aktiv. Sich entwickelnd. Aber immer mit der Leidenschaft, neue Inhalte und Technologien auszuprobieren und so am Ball der Weltzeit zu bleiben.

Affinität dem Technologischen gegenüber – ab der ersten Sekunde war sie da. Ab dem 268er über 386- & 486er, dann der Pentium mit Bug – alle entfachten sie Feuer. Auch die Sozialarbeit gab mir durch den Zivildienst in einer Schule für körperlich und geistig behinderte Kinder Erfüllung. Was nun studieren? Innehaltend. 

Es war 2001 und es wurde ein Studium der Wirtschafts-informatik im Zwei-Wintersemester-Fachhochschul-Ort Furtwangen im Schwarzwald. Viele Praktikas in spannenden Städten (Boston, Radolfzell & Tokyo) und interessanten Bereichen (Webdesign, Softwareentwicklung, IT-Projekt-management), ein Auslandssemester in Computer Science in Leicester deuteten an, wie groß und überwältigend die Welt da draußen ist. Reisen! Immer wenn es die Zeit erlaubte. Nicht nach Mallorca. Um die Welt! 

Fachhochschule – war es das? Nein! Ab 2006 ein Master of Society, Science & Technology im kompletten Kontrast – die altehrwürdige Lund University in Schweden – inkl. Harry-Potter Bibliothek. Innovationsmanagement & Technologie-geschichte. Interdisziplinär – eine neue Leidenschaft. Bis heute.

2008 dann ein Führungsnachwuchsprogramm bei Siemens. IT Portfolio Management, Produktmanagement im Airport Center, IT Outsourcing Projekt in London für den Heathrow Airport. Viele Trainees waren Gleichgesinnte im Geiste (heute nennt man es Mindset) und tiefste Freunde bis heute.

Die Luftfahrt faszinierte mich extrem. Und so wollte ich die Branche intensiver erkunden. Möglich wurde dies 2013 mit einem Wechsel zu der durchstartenden Low-Cost Tochter der Lufthansa AG – der Germanwings. Perfektes Timing, ein Wachstum, welches keiner voraussah. Plötzlich im Mittelpunkt, steil nach oben. Dann der Absturz von 4U 9525 am 24. März 2015 an den französischen Westalpen. Der Spagat zwischen tiefster Traurigkeit und weiterer Expansion. Aus Germanwings wurde die Eurowings. Neue Langstrecke. Sechs hektische Jahre. Kein Tag wie der andere. Nicht missend wollen. Und doch war es Zeit für etwas neues. Wo? Wir werden sehen. Nur eins weiß ich schon: ich freue mich!

Passionen

Was macht noch so Spaß im Leben?

Joggen & Skifahren

Früher eher so spät wie möglich, inzwischen so früh es geht am Morgen. Es gibt kein befreienderes Gefühl, als in den Tag mit einer Runde Laufen zu starten.

Und falls Schnee liegt, ab auf die Bretter und ab in die Berge. Los geht’s jedes Jahr im November im wunderhaften Stubaital. Beendet dann mit der legendären Ski Infection. Zwischenrein wohin der Schnee einen trägt.

Gitarre & Piano

Gitarre ab klein auf. Die Pubertät nahm Lust und beendete eine vielversprechende Karriere vorzeitig. Später im Studium wieder entdeckt und an die Lagerfeuerromantik angeknüpft. Denn Musik ist der Dosenöffner zur Seele. :) Durchwachsener Erfolg.

Das Piano erfüllt in Corona Zeiten nun den seit langen bestehenden Wunsch, ein zweites Instrument zu lernen. Schritt für Schritt. Es macht Spaß und ergänzt wunderbar.

Wie schon Plato sagte: Musik gives a soul to the universe, wings to the mind, flight to the imagination and life to everything. True story…

Reisen & Japanische Küche

Bedarf es noch mehr als dieser Website um zu betonen, wie wichtig Reisen für ein Leben ist?

Eine wunderbare Neben- und manchmal auch Hauptsache des Reisen ist die fremde Kulinarik. Die japanische Essenswelt hat es mir besonders angetan. Ob Sushi, Ramen, Okonomiyaki oder diverse Reisbowls in faszinierender Ästhetik. Es wird entdeckt, importiert und leidenschaftlich nachgekocht.

Zaubern & Barmixing

Magie ist mehr als ein Hobby. Verzaubert seit Kindestagen, nutzte ich während meiner Kölner Zeit die Nähe zur Akademie der Zauberkunst und absolvierte eine zweijährige Zauberausbildung. Die erfolgreiche Zauberabschlußgala und diverse Auftritte nebenher markierten gleichzeitig den Weg in eine neue Nebenselbstständigkeit

Barmixing ist für mich pure Kreativität und Lebensgenuss. Ich liebe die Rolle des Gastgebers. Und lange Abende. Sehr lange Abende.

Wer weiß: vielleicht verbinde ich eines Tages beides.

Denn schon Frank Zappa wusste: “A mind is like a parachute. It doesn’t work if it is not open…”

Eindrücke

Eine kleine Galerie der letzten Reise

verbinden

Let’s connect!

Sozial unterwegs?
Ich auch…