Australia (Cairns – Brisbane)

Nikolaus, und ich ab nach Australien. Sommer, Sonne, Strand. Ostkueste Australien – ich muss zugeben, dieser Fleck von Australien geniesst einen besonderen Ruf – und ich muss auch zugeben, dass ich nicht viel drauf gegeben habe – es war seit jeher das Land, was mich schon als kleines Kind fasziniert hatte, wo ich unbedingt hinwollte, egal welchen Teil, Hauptsache Australien. Ich hatte vor, mein Ding durchzuziehen und wurde ab dem ersten Tag eines besseren belehrt.

Cairns, heiss und tropisch – der Flughafen ausserhalb der Stadt, darum schon im Vorfeld ein Hostel reserviert – auf Empfehlung.…

new phone number…

…in Australien ab sofort +61 (0)4 1652 6554…International bitte die 0061 4 1652 6554 mit dementsprechender Vorwahl (nachzuschauen bei www.billiger-telefonieren.de) waehlen, um zu mir durchzukommen. Gleichzeitig habe ich wieder den Jungs von Vodafone vertraut, obwohl es einige Probleme zwecks Erreichbarkeit von mir wohl schon in Neuseeland gab. Falls Ihr mehrere Male nicht durchkommt, versucht doch einfach mal eine andere Billigvorwahl – oft liegt es auch daran.

Freue mich ueber jede Art von Anruf – bin die naechste Zeit oft in Staedten unterwegs (zur Silversterzeit in Sydney – 10h vor Euch) und daher auch sehr gut erreichbar.…

New Zealand (Queenstown – Christchurch)

…ein Freitag Morgen im Stray-Bus eroeffnete diese Etappe und nach 5 Minuten hatte ich es schon bereut, mich nicht einfach mit herausgestrechtem Daumen an die Strasse gestellt zu haben – ueberbucht! Naja, ich war frueh und hatte meinen Platz, Christian war auch mit an Bord und der Tag war vollgestopft mit Programm bzw. Fahrt. Zuerst wurde Te Anau, das Portal zum Fjordland, angesteuert, dort im Hostel eingecheckt (Einzelzimmer – eine Oase, die man ab und an mal braucht), sofort wieder in den Bus gestiegen und auf zum Milford Sound gebrettert.…

New Zealand (Picton – Queenstown)

…und ein schoener Beginn fuer die Suedinsel…

…denn mit Nadine verabredete ich mich fuer ein paar Tage spaeter in Nelson. Doch vorher hatte ich noch die Marlborough Sounds geplant, steuerte mit dem Wassertaxi von Picton aus direkt in die Lochmara Bay zur Lochmara Lodge und hatte drei super geniale, sonnige Tage dort (eines der besten Hostels in Neuseeland in meinen Augen) direkt am Queen Charlotte Track, einem der “Great Walks” von Neuseeland.

Zurueck in Picton, nahmen mich Stewart & Scott, welche ich in der Lodge kennengelernt hatte, mit Ihrem Auto bis nach Nelson mit.…