Waiting for the bus back to Estelí - La Rampla, Nicaragua

Nicaragua – León & Hochland

León – Nicaragua (17-28. Mai 2012):

León war meine Stadt! Trotz keinem Fluß der durchfließt und einer u.a. dadurch entstehenden Mörderhitze, fühlte ich mich von der ersten Sekunde an pudelwohl.
Die mit 155.000 Einwohnern zweitgrößte Stadt Nicaraguas besaß Charme und Authentizität zugleich. Durchaus dreckig und chaotisch, aber zugleich durch eine aufgrund der altehrwürdigen Universität liebenswürdige, junge und frische Art und Weise, entfachte sie in mir ein Wohlfühlen, dass ich nicht oft auf dieser Reise hatte. Kein Wunder, ist sie doch auch Partnerstadt von Hamburg, Lund (!!), Oxford, Utrecht, Saragossa und Berkeley.…

Playa Maderas - San Juan del Sur, Nicaragua

Nicaragua – Granada, Insel Ometepe & Strand

Die Ausreise aus Costa Rica gestaltete sich als organisiert und problemlos, die Einreise nach Nicaragua schon wieder eher als kleine Herausforderung, war es doch die beschäftigste Grenze zwischen diesen beiden Ländern und dementsprechend voll und chaotisch. Schon auf den Weg dorthin waren wir an einer kilometerlangen Schlange von wartenden Lastwagenfahrern vorbei gekommen – es stellte sich heraus, dass es keinen extra Schalter für die Jungs gab und uns so einige Stunden wohl bevorstanden. Während die Stimmung ein wenig absackte, erspähte ich einen in diesem Moment ankommenden Tica-Bus (Transportes Internacionales Centroamericanos).…

Costa Rica

Da stand ich also im Niemandsland, zwischen Panama und Costa Rica, mußte schauen, dass ich zwischen den losen Holzplanken und rostigen Geländern nicht in den, wahrscheinlich mit allerlei Reptilien verseuchten Grenzfluß fiel und nebenbei noch ein paar in Zeitlupengeschwindigkeit fahrenden Trucks ausweichen, welche die Behörden allen Ernstes noch über dieses Brückenschmuckstück schickten. Doch trotzdem: dies sind die Momente, in denen man sich als wahrer Reisender fühlt, als jemand, der mit all seinem Hab und Gut auf dem Rücken etwas Unbekanntem entgegenläuft – und sich dabei diebisch freut und mehr als nur frei fühlt.…

Panama - Panama City: view by night from Casco Viejo towards the new town

Panama

Panama City (10-21. April 2012):

Panama - Panama City: View from Casco Viejo towards the new part

Panama – Panama City: View from Casco Viejo towards the new part

Panama City, Hauptstadt des Landes und mit 800.000 Einwohner gleichzeitig größte Stadt des 3,3 Millionen Staates, erinnert viele aufgrund der markanten und modernen Hochhäuser-Skyline an eine Art kleines Miami. Beurteilen kann ich das nicht, war ich doch noch nie in Miami. Beeindruckend ist es aber allemal, sowohl wenn man einfährt, sich in der Altstadt mit eben diesem Blick auf die gegenüberliegende Bucht aufhält, oder aber durch das Hochhäuser-Meer direkt wühlt.…

Kolumbien nach Panama (San Blas Inseln)

Cartagena, Kolumbien -> San Blas Inseln, Panama -> Portobelo, Panama (5-10. April 2012):

Da Kolumbien und Panama immernoch die einzige Grenzregion liefern, wo die Panamericana (durchgehende Straße vom nordamerikanischen Alaska bis ins südamerikanischen Feuerland) das einzige Mal während ihrer tausenden Kilometer unterbrochen wird, bleibt einem von Süd- nach Mittelamerika eigentlich nur der Weg per Luft oder Wasser – es sei denn man liebt langwierige Dschungeltreks, ist malariaimmun, hat Freunde bei der Guerilla (FARC), den Drogenkartellen, und ist selbstmordgefährdet, denn dann geht es auch per Landstrecke.…